Super Schoppen Shopper - Supermarktwein Blog

Hier finden Sie, ergänzend zur App, stets neue Tipps, Hintergrundgeschichten, Anekdoten und Vergnügliches aus der Welt des Weins und den Sortimenten von Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl, Netto Norma, Penny, Rewe und Rossmann.


Grilling it softly …

steak grillenEs ist Mai, der Kalender sagt Frühling, das Wetter zeigt sich stets bemüht, sich der Jahreszeit würdig zu erweisen. Zum Frühling gehört nicht nur die Obstbaumblüte, Bärlauch, Spargel und Erdbeeren, er ist vor allem die Zeit des Angrillens.

Schließlich sind wir in Deutschland und da hat alles seine Ordnung und seine Regeln. Sommerbereifung? von Ostern bis Oktober! Freibadsaison? ab 1. Mai! Grillen? Sobald der erste zaghafte Sonnenstrahl die Erde zu wärmen versucht und im Gartenmarkt Grills und vor allem Zubehör in die vorderste Besucherfront gerückt werden.

Weiterlesen

Vive la France – die ‚unbekannten‘ Stars aus Frankreich

vivelafranceWenn der durchschnittliche Supermarktweintrinker an Frankreich denkt, dann denkt er an Bordeaux. Oder an Champagner … Jaja, Chablis hat man auch schon mal gehört … Natürlich! Cabernet Sauvignon klingt ja schon richtig französisch – aber Merlot? Französisch? Gibt es doch überall!

Genauso, wie wenn man nach französischen Filmstars fragt: Gérard Depardieu kennt jeder. Chaterine Deneuve auch. Aber ob Jean Reno ein Franzose ist – oder ein Spanier oder gar Marokkaner? Egal. Er ist berühmt!

Seit Hollywood gehören sie der ganzen Welt, die Sterne der Leinwand. Weiterlesen

Wie kommt der Wein in die Flasche?

böckeGanz einfach: Flasche auf, Wein rein, Flasche zu! Oder? 😉

Seitdem der Mensch sich aufs Glasmachen versteht, wird Wein in Flaschen abgefüllt. Historische Behältnisse wie Ziegenlederschläuche oder Tonamphoren waren zwar leidlich zweckmäßig, erstere hatten aber die dumme Eigenschaft, eigene Aromen an den Wein abzugeben, und zweitere sind ungeeignet für die so genannten haushaltsüblichen Mengen. Eine Glasflasche hat den unschätzbaren Vorteil, dass sie geschmacks- und geruchsneutral ist und einen Blick auf ihren Inhalt erlaubt. Damit man nicht immer gleich überrascht ist, wenn die Flasche leer ist.

Weiterlesen

Die Weinwelt in Zahlen

weinweltIn der vergangenen Woche hat die OIV (International Organization  of Vine and Wine) ein paar beeindruckende Zahlen veröffentlicht.

Derzeit wachsen weltweit auf etwa 7.500.000 Hektar Rebstöcke. Das sind genügend Trauben, um jährlich 36.550.000.000 Flaschen (0,75l) mit Wein zu füllen.

(Das sind sechunddreißigmilliardenfünfhundertfünfzigmillionenundeinpaarzerquetschte Flaschen! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!) Und da sind meine Rebstöcke, die gerade auf meinem kleinen Weingut in Holland gepflanzt werden, noch gar nicht mitgezählt.
Weiterlesen

Französische Weinbaugebiete – ein Buch mit sieben Siegeln?

rodinNicht mit uns! Wir wollen uns aber nicht mit fremden Federn schmücken, die folgenden Karten der französischen Weinbaugebiete sind nicht auf unserem Mist gewachsen.

Wer von Euch kennt nicht diese wunderbaren Übersichtskarten  und welche Weine dort wachsen. Und dann diese Bezeichnungen: Bordeaux, Burgund, Beaujolais, Bourgeuil…

Das kann man sich noch so oft anschauen, drei Stunden später hat man doch alles wieder vergessen.

Weiterlesen

Weinkunst jenseits der Gaumenfreude

RohrschachWein ist kein schnödes Getränk, Wein ist ein Kunstwerk!

Darüber sind sich wohl die meisten Freunde des Göttertrunks einig.
Der Wein ist das Produkt eines leidenschaftlichen Künstlers (der sich in Neudeutsch Winemaker nennt), der mit Geduld und Können der Traube ihre kulinarischen Geheimnisse entlockt, um sie in einem harmonischen Gesamtwerk in der Flasche zu fangen. Weinkunst eben.

Und, wie ihr alle meinen poetischen Worten entnehmen könnt:
Wein inspiriert, Wein beflügelt, Wein macht kreativ!

Weiterlesen

Lakritz, meine kleine Schnecke

LakritzsschneckenGedenk- und Aktionstage gibt es unzählige, vom Jogginghosentag bis zum Tag des Lakritzes.

Ja, wirklich, Freunde dieser herb klebrigen Köstlichkeiten haben dafür gearbeitet, dass ihrer Lieblingssüßigkeit auch ein Tag im Jahr gewidmet wird. Und der ist heute, am 12. April. Allerdings zunächst einmal nur in Deutschland.

Weiterlesen

Cara Carménère

Zicke… die vergessene Schönheit. Zickig war es damals in Bordeaux, dieses kleine Traubenfrüchtchen. Nicht so pflegeleicht wie ihre Kollegen, der everybody’s darling Merlot oder der best friend Cabernet Sauvignon. Sie wollte nicht um jeden Preis blühen was das Zeug hält. Wenn das Wetter nicht ganz ihren Vorstellungen entsprach, dann warf sie eben jede Menge Blüten ab. Außerdem, so sagte sie sich, ich bin doch keine Hochleistungskuh, die jedes Jahr mehr Milch geben muss. Wenn ich nur wenig Wein gebe, weil mir dieses Jahr eben danach ist, dann ist das meine Sache. Pah!

Weiterlesen