Ein „Hoch“ auf die Azoren!

Ich weiß, ich weiß … es gibt nichts Leidlicheres als über das Wetter zu meckern … Trotzdem!

Draußen tobt schon wieder der x-te Herbststurm. Es ist nass und kalt und der einzige Hochdruck den ich spüre ist der Termindruck …

Ich sehne mich aber nach einem ordentlichen Azorenhoch!

Und eigentlich nicht nur nach dem Azorenhoch mit seinem Superwetter … Nein! Eigentlich wäre ich jetzt überhaupt ganz gerne auf dieser kleinen Inselgruppe, irgendwo in der Mitte zwischen Europa und Amerika, dem letzten kleinen Überbleibsel des verschollenen Atlantis!

Seit heute weiß ich nämlich, dass es dort auch ganz hervorragenden Wein geben soll! 🙂

(Natürlich fallen diese nicht in die Kategorie „Supermarktweine“, aber es wäre mir trotzdem das Experiment wert, mich durch das „landesweit vertretene Sortiment“ der Inselgruppe zu verkosten. Supermarkt hin oder her! Und ob es auf den Azoren auch Discounter gibt? Hm …)

Hat irgendwer von euch abenteuerlichen Weinliebhabern schon mal einen der Azorenschätze mit den vielversprechenden Namen wie „Magma“, „Lava“ und „Atlantis“  getrunken? Ich bin gespannt!

Hintergründe zum Weinbau auf den Vulkaninseln im Nordatlantik gibt es hier.

Und allen, denen die Reise dorthin zu weit, die Geschichten und die Weine aber reizvoll scheinen: Auf nach Prag! Am 18. und 19. Oktober gibt es dort die große Herbstverkostung der Firma WineWorld.cz. Unter den 200 zu verkostenden Weinen tummeln sich auch ein paar Exemplare von den Azoren … 😉 Prag ist schließlich auch eine Reise wert!

Was macht ihr eigentlich am Wochenende? 😉

 

Cheers!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


essay writing service