Beaujolais nouveau est arrivé!

Zeit für ein bisschen Nostalgie!

Vor ca. 20 Jahren, als Cordula gerade anfing, sich in hippen Speiseetablissements herumzutreiben, war es ein regelrechter Hype …Am dritten Donnerstag im November, kein Tisch ohne den Aufsteller, kein Restaurantfenster ohne Poster: Le Beaujolais nouveau est arrivé!

 

 

Ein regelrechtes Wetteifern um die erhältlichen Flaschen, die nach spätestens zwei bis drei Wochen nach dem Verkaufsstart alle restlos ausgetrunken waren … Damals …

Aber alle Trends kommen irgendwann mal wieder! Und warum nicht jetzt unseren französischen Freunden unter die Arme greifen, wo sie doch krisengeschüttelt sind und jetzt auch noch ein verheerendes Katastrophenjahr mit Frost, Hagel und Mehltau hinter sich haben?!

Schließlich ist es doch eine sympathische und fröhliche Tradition, sich im tristen November, im Kreise netter Leute, eine Flasche unkomplizierten Rotwein hinter die Binde zu kippen.

Natürlich … die ewig kritisierenden Weinbesserwisser, die weisen Verkostungsfreaks und die wichtigtuenden Parkerpunktesammler – von denen wir uns wohlweislich fern halten –  disqualifizieren das neueste Modell des Beaujolais wegen seiner fehlenden Komplexität! (Vielleicht sind sie aber gerade deshalb auch meistens so schlecht drauf … Weil sie vor lauter Miesmacherei manchmal vergessen, dass man ab und zu auch einfach mal trinken darf, statt zu analysieren.)

Wem das schnöde weltliche Vergnügen zu platt ist, empfehlen wir einen Beaujolais aus der Cave Spirituelle: anti-Sulfit, anti-alles-was-nicht-natürlich-ist … Dann hat man wenigsten noch zur Weltverbesserung beigetragen! Ist doch auch was wert!

Wir gehen auf jeden Fall heute Abend zur Primeur-Party und freuen uns schon drauf! 🙂  Mal sehen, ob dort nebst den Klassikern Duboeuf, Drouhin und Mommesin auch noch ein paar exotische Konkurrenten zu verkosten sein werden.

Wer mehr zu diesem kirschigen, leichten Rotwein, den man am besten leicht gekühlt trinkt, wissen will, findet hier alles bestens kurz zusammengefasst. (klick)

Wir freuen uns, wie immer, über Erfahrungsberichte, Erinnerungen an früher und / oder Tipps für die Schoppenfreunde in der Kommentarzeile! 🙂

Schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.