Der größte Bullshit aller Zeiten

 

bullshitOkay, okay, nicht der allergrößte Bullshit (unseren echten Kandidaten hierfür verraten wir am Ende des Artikels), aber Platz 2 auf der Liste des absoluten Unsinns kann sich diese Geschichte sicher sein!

Es wundert kaum, dass dieser Blödsinn von einem Sommelier verzapft wurde … Schließlich hat dieser Berufsstand einen gewissen Ruf der  zu verteidigen: Zur ‚WineElite‘ kann ja nicht jeder gehören!

Wie auch immer … besagter Sommelier hat für den Business Insider eine Liste mit Tipps zusammengestellt,  anhand derer man garantiert immer die besten unter den bezahlbaren Weinen finden kann – den Preis-Leistungs-Knaller, sozusagen den idealen Wein, ‚the best bottle on the shelf‘ …

Und jetzt kommt’s: 10 Tipps – 10 mal Bullshit!

  1. Kaufen Sie Chianti Classico! Der ist immer gut!
    Falsch! ‚Classico‘ bezieht sich auf die besondere Lage, aus der die Trauben kommen. Was der Winzer draus gemacht hat, wissen wir nicht. Auch wenn der Inhalt der Flasche dünn, sauer oder bitter sein sollte, der Wein darf dann immer noch Classico heißen.
  2. Aus Spanien nur Rioja nur Gran Reserva!
    Papperlapapp! Billiger Gran Reserva ist nicht selten der Wein, den bisher keiner trinken wollte und der seit Jahren im Fass vor sich hin gammelt … Wer auf den Geschmack von Treibholz steht, kann sein Glück ja mal versuchen.
  3. Cru Bourgeois sind die Knaller aus Bordeaux!
    Na, na, na … Von diesem Begriff bekommt vielleicht ein französischer Anwalt Herzklopfen, der reich werden will, indem der die alten Bordeaux-Klassifikationen stürzt. Für alle anderen gilt: Der beste Bordeaux zum besten Preis hat was??? Ni classé, ni bourgeois…Sociando-Mallet, tout simplement. 😉 (weder classé noch bourgeois … ganz einfach)
  4. Halten Sie Ausschau nach Riesling trocken!
    *hust, prust, räusper*
    Aha!? Und wenn es von oben nass wird, regnet es kein Geld …(oder so ähnlich könnten die Zusammenhänge sein …)
  5. Grand Vin ist immer ‚großer Wein‘!
    Muahaha! Klar! Dieser ungeschützte, absolut nichtssagende Begriff steht ja auch nur auf einigen Millionen Litern sauren Einsteiger-Bordeaux. Nur zu!
  6. Nehmen Sie aus Beaujolais immer nur einen Cru!
    Nö! Halten wir es kurz: Siehe Classico. (Egal was drin ist, es steht Cru drauf!)
  7. Aus Burgund nur Premier Cru!
    Halt! Ja, es gibt ihn, den Cru-Fetisch … aber, Sie wissen schon, was für Cru und Classico gilt … blablabla, auch wenn der Kellermeister Urlaub macht.
  8. Meritage aus Kalifornien ist ganz besonders toll!
    Sehr interessant! Aber für unsere Gefilde völlig irrelevant … Günstiger kalifornischer Rotwein im Bordeaux-Stil? Hier gibt es ausreichende Mengen des Originals … Man trägt ja auch keine Wasser ans Meer.
  9. ‚Old Vine‘ oder ‚Alte Reben‘ als Garant für Qualität!
    Leider nein! Allzu oft verbirgt sich in der Flasche ein Wein mit viel Alkohol und wenig Säure – besonders im preisgünstigen Bereich.
  10. Aus Italien muss es Riserva sein!
    Seufz! Hier gilt, in etwas weniger dramatischem Ausmaß, was auch für den spanischen Gran Reserva gilt … Freiheit nach langer Gefangenschaft im dunklen Kerker. Kann gut sein, muss aber nicht!

Aber woran erkennt man denn dann einen guten Wein zum günstigen Preis???

Naja – an einem vornehmen Begriff wie ‚Truffier‘ zum Beispiel! 😉
(Total an den Haaren herbei gezogen – und jeder weiß es … Aber wenigstens ist der Wein richtig lecker!)

Oder am Super Schoppen Siegel natürlich! 😉
Am besten gleich die App (für Apple oder Android) herunterladen.truffier

Den Rigal, L’Instant Truffier, gibt es übrigens bei Rewe für
€ 5,49.

Nein, er schmeckt nicht NACH Trüffel, er schmeckt ZUM Trüffel! Und das ist eine Kunst! Trüffel ist in der Wein-und-Speise Kombination eine ganz schöne Herausforderung. Hier sind auch nicht die Spaghetti mit ein paar Trüffelscheibchen gemeint. Ribeye mit Trüffelsoße ist gefragt! Dunkler, pflaumiger Kraftprotz.

Und wie war das jetzt mit dem ALLERGRÖSSTEN Bullshit?
Den gönnen wir uns hier und jetzt (klick) zu einem gepflegten Glas Wein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*