Die große Frage des Seins (Das Sein und der Wein)

 

 

Die Frage des Sinn-und-Zwecks, des Gefallens und Nichtgefallens – die treuen Freunde haben es gemerkt – habe ich  in dieser Woche schon gestellt

 

Wer bin ich? Was tue ich?  Was bedeutet es? Ist alles Nichts? Oder nichts alles?  

Harter Tobak! 😉

 

 Höchste Zeit, sich ernsthaft mit diesem anspruchsvollen Thema auseinanderzusetzen …

Um das alles etwas zu veranschaulichen, habe ich zwei Filme ausgesucht: Zunächst das Original des berühmten Designers Eames … (Wer es noch nicht verstanden hat: Wenn der Text rot wird, muss man drauf klicken!) … und dann, weil sich hier natürlich immer alles irgendwie um den Rebensaft dreht, die spannende Kombination des Ganzen mit der Kunst des Weinmachens.

Der Protagonist im Film ist übrigens Peter Gago, preisgekrönter Weinmacher bei Penfolds in Australien.

Bei Penfolds hat man an dem Gedanken mit dem Potenzieren so viel Gefallen gefunden, dass man ihn bei den Preisen auch gleich durchgeführt hat: 😉

 

 

 

Für $ 10 steht der Rawson’s Retreat noch mit beiden Beinen auf dem Boden. (Urgesteine des Super Schoppen Shoppers kennen ihn noch aus der gelben Ausgabe – 2010.) 

Ein kleines „Quadrat“ – $ 100  – weiter und wir können mit St. Henri abheben … 

… und ehe wir uns versehen, schweben wir schon zwischen den Sternen!

 (Ja, genau … Für $ 1.000 mit dem Bin 620 ins Weinnirwana)

 

Was eine Null so ausmachen kann … Eine kleine Null … Ein Nichts!?!     

Alles ist relativ!  😉

 

In diesem Sinne …

Schönes Wochenende! 😉

 

Und ab nächster Woche fülle ich die Bloggerei mal mit ein bisschen Leben! 😉

Dann gibt’s hier ein paar Wochen lang das tägliche Laborlogbuch … (Verkosten mit Cordula)

Nicht weniger unterhaltsam, hoffe ich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.