Ils sont fous ces Français

 

Die Krise scheint den Franzosen am Verstand zu nagen! Man könnte fast meinen, die seien besoffen?!?!?

Zuerst haben wir Europäer gemeinschaftlich investiert, damit man in Frankreich in aller Ruhe weiterhin Wein anbauen kann ( … aber was ist schon eine Viertelmilliarde an Subventionen?!?),  und jetzt machen sie selbst dem Spaß ein Ende!

Oh la laaaaaaaa!

 

Sich im Internet gegenseitig Weine empfehlen?! NO WAY! Bloggen über Wein? VERBOTEN!  Es werden Aufkleber mit  Mord und Totschlag auf die Flaschen geklebt! Ja, ja! Und natürlich werden extra Steuern auf Wein erhoben, um den Schaden an der Volksgesundheit zu kompensieren … (Hätten wir uns ja gleich denken können, dass es eigentlich um Geld geht.)

Savoir vivre!?!?

Da geht sie hin, die französische Genießerkultur! Und zwar schneller, als man denkt … Schon im Januar 2014 sollen die ersten Maßnahmen greifen – wenn wir nicht alle schnell noch diese Petition unterschreiben. (Unten im Bildschirm auf „SOUTENEZ“ klicken, E-Mail-Adresse eintragen und abschicken …)

Diese ausgefallenen Ideen stammen ausgerechnet von diesem Langweiler, der nicht einmal weiß, wie man ein Weinglas festhält: Finger weg vom Glas! Griffel an den Stiel, Banause!

 

Solange es noch geht, ehren wir also den französischen Wein.

Heute, mit diesem Flaggschiff aus Bordeaux: Château pray to DeLord, dass diese Pläne nicht ausgeführt werden. AMEN.

 

 

 

Château Delord, Cadillac, Bordeaux, 2011 gibt es für € 4,99 bei Kaufland.

Nebst den typischen schwarzen Johannisbeeren hat Delord auch noch Rosen und Veilchen zu bieten.

Halleluja!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*