Frühling!

Endlich!

Lang hat’s gedauert, aber jetzt ist es in Europa doch noch Frühling geworden.

In Bordeaux feiert man dieses Phänomen mit der Präsentation der Primeurs. Sie wissen schon, das sind die Weine, die ganz, ganz viel Geld kosten und bei denen man in den letzten Jahren vor allem den Chinesen erzählt hat, was für eine Bereicherung sie für ihre Keller und ihr vermeintliches Anlagevermögen seien. Aber jetzt sind auch diese Zeiten vorbei … ;-(  Trotzdem bleibt es eine spannende und auch gesellige Tradition.

Hier in Holland (Ja, Cordula wohnt in Holland) haben wir auch eine spannende und gesellige Frühlingstradition: Rokjesdag! 😉

Rokjesdag ist der Tag im Frühjahr, an dem, wie von Zauberhand, ohne vorherige Absprachen, die Frauen und Mädchen im ganzen Land plötzlich in kurzen Röcken im Straßenbild erscheinen. Mit nackten Beinen trifft man sich auf Terrassen und nippt fröhlich das erste Glas Rosé.

Ein netter Brauch! 🙂 Könnte man problemlos auch in Deutschland umsetzten. Da sich das Wetter heute anbietet, und die beiden Themen sich prima kombinieren lassen, schlage ich vor: Röckchen an, Rosé aus Bordeaux und ab nach draußen!

De(r)Lord passt schon auf, dass es nicht (all zu) maßlos wird … 😉

 

Château DeLord, Bordeaux Rosé für € 4,49 bei Kaufland.

Ein wahrer Kraftprotz. Herb und kernig …

Den mögen nicht nur die Damen. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*