Halali und Waidmanns Heil

 

 

 

 

 Es ist Herbst.

Das Laub zeigt sich in den schönsten Farben, die Pilze sprießen und nicht nur die Trüffelschweine kommen im Wald auf ihre Kosten.

 

Hinter jedem Strauch, hinter jedem Baum lauert ein Waidmann mit angelegter Büchse. Die Landrover, Toyotas und sonstige Geländewagen warten geduldig auf dem Parkplatz auf die Beute, zu Hause sind die Messer geschliffen, um die Tiere von ihren Pelzmänteln zu befreien, und die Gartenlauben sind, zum Aushängend des Wilds, einem ordentlichen Frühjahrs- Herbstputz unterzogen.

Herrliche Vorfreude!  

Nicht nur Rehrücken und Wildschweinsteak werden unsere Lichtblicke in der dunklen Jahreszeit sein, auch so mancher Schmortopf wird uns an nasskalten Abenden erwärmen.

Dazu gehört natürlich auch ein kräftiger, glutvoller Rotwein.

Für das kleine Portemonnaie empfehlen wir zum Beispiel La Grande Classique, Corbières von Penny für € 2,99 (den nicht nur wir für gut befunden haben …)

Wenn es ein bisschen mehr sein darf, macht man bei Kaufland fette Beute:

 

 

 

Kirchheimer Schwarzerde,

Merlot im Barrique gereift                        € 8,49

 

Ich bin tief beeindruckt!!! Château Petrus aus der Pfalz!?

(Vielleicht noch die Wandermedaillen weglassen, einen guten Namen finden, ein vernünftiges Etikett draufkleben und dann für das Zehnfache verkaufen … 😉 )

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*