Herzblutweine – besondere Tropfen in streng limitierter Auflage

Weinrallye 2

 

Es ist der letzte Freitag des Monats und das bedeutet: WEINRALLYE! 🙂
Diesen Monat ist Torsten Hammer vom ‚Priorat Hammer‚ unser Gastgeber.
Wie so eine Weinrallye funktioniert und was Torsten sich unter seinem gewählten Thema vorstellt, erklärt er hier ganz ausführlich.

Für mich als Supermarktweinbloggerin ist die Weinrallye immer eine besondere Herausforderung! Die Themen werden meist von den “Spezialisten” vorgegeben und ich versuche dann immer irgendwie das Ganze auch für meine Leser passend zu machen. Das heutige Thema “Weine, die man nicht kaufen kann”  – von Auflagen, die so limitiert sind, dass sie nur auf Zuteilung erhältlich sind – schien dann auch auf den ersten Blick so rein gar nichts für uns Ottonormaltrinker …

„Ich freue mich auf Geschichten zu euren Herzblutweinen aus dem Besten Fass…“, schreibt Torsten erwartungsvoll.

Aber ihr wisst ja schon – ich bin immer für eine Überraschung gut! 😉
Und drum habe ich beschlossen, heute ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern. 

Buch und WeinImmer nur über Wein schreiben wird auf Dauer langweilig. Vor drei Jahren habe ich also erstmals, zusammen mit Dirk Würtz (seines Zeichens Winemaker und Weinblogger), einen eigenen Wein kreiert – ganz nach meinem Gusto.  🙂

Damals ging das noch ganz einfach: Mir wurden verschiedene Grundweine nach meinen Vorgaben vorgesetzt und ich durfte probieren …
„Oh, von diesem gefällt mir der Duft, von dem das Kirscharoma und von dem die dunkle Farbe.“ Dann habe ich die Mischverhältnisse ausprobiert: „Ein bisschen mehr von diesem, dann noch etwas von dem.“

Nach einigem Hin-und-her  war der Cuvée Cordula fertig! Ich stolz wie Oskar! Eine leere Flasche steht zum Andenken immer noch bei mir im Bücherregal.

Aber das meinte Torsten Hammer mit seinem Themenvorschlag sicher nicht! Auch wenn für mich jede Menge Herzblut und Aufregung mit im Spiel war, mit seiner Auflage von 40.000 Flaschen fällt Cuvée Cordula nicht in die gemeinte Kategorie …„Nicht mehr als 500 Flaschen“ war die Vorgabe.

Der Trasierra aus meinem letztjährigen Ausflug in die Welt des Bioweins übrigens auch nicht … Viel zu viel Wein, und den habe ich dann schließlich auch nur ausgesucht und „getauft“, aber nicht gemacht.

Aber jetzt soll alles anders werden!

Ich habe bereits einige Male mit dem Zaunpfahl gewunken, aber bisher wollte mich niemand so richtig ernst nehmen. Aber wenn schon auf einem internationalen Gipfeltreffen niederländischer Wein getrunken wird, ist es endlich so weit!

24 Hektar Land, 5 Meter unter dem Meeresspiegel, im abgelegenen trockengelegten Neuland am niederländischen  Ijsselmeer, flach wie eine Flunder und immer eine steife Brise:

Bronsweg von oben

 

Dazu jede Menge Pioniergeist und unendlich viel Herzblut.
Cordula macht Meeresbodenwein!

Und zwar von der Rebe bis zur Flasche. 🙂 Wenn das kein würdiges Projekt für diese Weinrallye ist!?! Weltweit einzigartig – und alle zeigen mir den Vogel. 😉

Die Bodenproben sind entnommen, die Reben ausgesucht, der „Acker“ wird auf sein neues Leben vorbereitet. Bis alles bewirtschaftet werden kann, wird noch ein paar Jahre dauern. Da haben die Behörden auch noch ein Wörtchen mitzureden.
Aber:
In wenigen Wochen werden die ersten Versuchsrebzeilen angelegt. 64 Reben von vier verschiedenen Sorten. Alle weiß … Sauvignier Gris, Cabernet Blanc, Solaris und die noch namenlose Variante Cal 6-04. Die werde ich dann hegen und pflegen, besingen und umtanzen. Und, liebe Freaks, ich sag nur eins: Muschelkalk! 😉

Und wenn ich dann davon in 3 Jahren den ersten Wein machen kann, dann ist der aber sowas von exklusiv, dass sich alle um die paar Flaschen kloppen. Vielleicht lasse ich euch ja noch ein Jährchen länger warten und mache in der Flasche gegärten Schaumwein draus … Seabottom Bubbles! Wer weiß …  😉

Echte Fans und Freunde, die bei der Zuteilung berücksichtigt werden wollen, sollten sich auf jeden Fall vormerken lassen. (Wozu gibt es schließlich eine Kommentarzeile …)

 

🙂 Wie toll es ist, wenn man in den Genuss solcher „Herzblutweine“ kommt, könnt ihr ja in den anderen Rallyebeiträgen lesen. Torsten sammelt sie alle an zentraler Stelle.

 

Cheers!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*