La lala lala Lambrusco

seventiesIch bin ja ein echtes Kind der Seventies … 🙂

Damals, als man den Partykeller mit Fischernetzen verzierte und Tropfkerzen in Korbflaschen auf den dunkelbraunen Holztheken stellte …  Damals, als die Schlaghosen braun oder rotzgrün waren … als auch die Männer Schuhe mit Plateausohlen trugen …
Ja damals – damals galt Lambrusco als geiles Zeug! Pappsüß wie Kinderlimo …

Jahrelang galt er dann als Anfix-Getränk für Alkoholanfänger – und war in Weinkreisen weitestgehend verpönt. Aber alles kommt wieder! 🙂 Auch die Schlaghosen!

Und auch die sind in der revival Form besser als das Original – absolut vergnüglich. 😉

 

Nach einigen Wochen Verkostungsmarathon hat das Super Schoppen Team die Verkostungsrunde für dieses Jahr abgeschlossen. In diesem Jahr verzeichnen wir keine Rekorde … Wir üben uns in einer neuen Disziplin: vornehm schweigen über das, was bisher Grund zur Schadenfreude gab – und dabei trotzdem unterhaltsam bleiben. Eine Herausforderung … 😉

Aber mir hat das Arbeiten in diesem Jahr so viel Spaß gemacht, wie schon lange nicht mehr!
(Was vielleicht auch daran lag, dass nur die Guten ins Kröpfchen und die Schlechten direkt ins Töpfchen gewandert sind …)

Jetzt müssen Datensätze sortiert, Bilder gesammelt und Texte korrigiert werden, damit die neue App zum 01.09.2015 zum Download fertig ist. Es bleibt also für den Sommer noch einiges zu tun. Und wenn der Sommer so bleibt, wie er jetzt gerade ist, dann braucht man ab und zu eine peppige Erfrischung! 😉

Hugo war vorgestern, Spritzz ist auch schon wieder out und  bunte Weinmischgetränke sind so gar nicht mein Ding … Es lebe der Lambrusco!

Gut gekühlt aus einem Eimer mit Eiswürfeln, halbierte Erdbeeren dazu … der stimmungsvolle Partytrunk für gute Laune … Hat bei unserer Einweihungsfeier vor gut 2 Wochen ganz hervorragend funktioniert! 🙂 Sogar eingefleischte Weinliebhaber fanden ihn  ausgesprochen ‘amabile’! lambrusco salamino
(Sie haben recht, die Italiener, die ihren Wein nicht süß finden, sondern liebenswert.)

Den Salamino di Santa Croce, Lambrusco di Modena bekommt man bei Lidl für € 2,49.

Ein herbsüßes Vergnügen, dass durch seine erdigen Töne erwachsene Ernsthaftigkeit erhält.
Den lasse ich mir diesem Sommer noch so manches Mal schmecken.
Und zwar nicht nur aus Jugendsentiment! 😉

Salute!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.