Reife oder Alter

 

 

Manche Dinge werden mit dem Alter besser, andere werden einfach alt …   Beim Wein sagte man früher, er altere nicht, er reife! Und je reifer, je besser …

 

Ein passendes Thema für meinen heutigen Geburtstag, findet ihr nicht?!

Aber wie steht es denn nun um den reifen Wein? Hierzu gönnen wir uns zunächst einmal einen faszinierenden Film zur Veranschaulichung. (Für Ungeduldige geht das auch im Schnelldurchlauf …)  Weine aus dem Supermarkt sollte man am besten in der Lebensphase der ersten beiden Filmminuten genießen! Danach werden sie leider oft auf uninteressante Art und Weise alt …

Etwa 5% der weltweit produzierten Weine eignet sich zur längerfristigen Lagerung und entfaltet tatsächlich mit dem Alter immer mehr Charme. Das ist nicht wirklich viel … aber schließlich wimmelt es ja auch bei den Menschen nicht von Sean Connerys und Leonard Cohens. Und ob der Sean, der Len oder der Wein mit 40, 50 oder 60 auf dem  gloriosen Höhepunkt waren, oder ob der gar erst mit 90 erreicht wird?!  Das weiß man dann erst hinterher …

Genug über die „Lucky Few“ …

Wenden wir uns kurz der Zeit zu, an die wir fast alle herzerwärmende Erinnerungen haben: die Kindheit! 🙂

Und wie man das mit den lieben Kleinen macht, alles brav festgehalten im Film:

Vom winzigen Sproß, über das freche Früchtchen, bis hin zur ganzen Schulzeit

 

So, ich gehe jetzt mal feiern … Denn auch wenn ich die Zwei-Minuten-Phase schon überschritten habe, würde ich kühn behaupten: Besser wird’s nicht! Cordula: trinkreif! 🙂

Schönes Wochenende

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.