Rosemount

 

Bob Oatley, der Gründer von Rosemount, hatte einen Traum: Vollblutpferde und Charolais Rinder züchten und Topp-Trauben an die aufstrebende Weinindustrie in Australien liefern.

Darum zog der ehemalige Kaffeehändler ins Hunter Valley in New South Wales und kaufte in den Nähe von Denman offenes Grasland an den Ufern des Goulburn River, einem Nebenfluss des berühmten Hunter. Dort pflanzte er mit Hilfe seiner drei halbwüchsigen Kinder Sandy, Ian und Rosalind Seine ersten Weinstöcke.

 

Das war der Anfang des heute so berühmten “Denman Home Vineyard”, der zusammen mit dem restlichen Rosemount Imperium zu einer der großen Erfolgsepisoden der modernen australischen Weingeschichte geworden ist.

Aber woher der Name Rosemount?

Die Familie entdeckte schnell, dass das von ihnen erstandene Grasland eine große Geschichte hatte. Einst hatte der deutsche Immigrant Karl Brecht sich genau an dieser Stelle niedergelassen und hier den allerersten Wingert des Upper-Hunter-Valley gepflanzt: Rosemount.

Als die Söhne des inzwischen verstorbenen Karls aus dem ersten Weltkrieg zurückkamen, verkauften sie das Land, um die Erbschaft gerecht verteilen zu können.

Offensichtlich gab es damals noch nicht das heutige Bedürfnis, alles nachzusynchronisieren. Sonst hieße die Marke heute “Rosenberg” … 😉

Damit auch wir die deutschen Wurzeln der australischen Weingeschichte genießen können, gibt es die Rosemount “Founder’s Selection” jetzt bei Netto:

Rosemount, Founder’s Selection, je € 4,99

Shiraz

“Mit dem hübschesten Mädchen Australiens zum Weinball … Brombeere und Eukalyptus versprechen einen schwülen Abend.”

Chardonnay    

“Man kann für diesen Preis keinen echten Diamanten erwarten, aber immerhin ist es ein echter Swarovski!  Typischer australischer Chardonnay mit Glamour und vielen reifen tropischen Früchten.”

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


essay writing service