Saison acht! Wer hätte das gedacht?!

liegende achtJa, ja, ich weiß … Ihr schweigt alle nur aus Höflichkeit … Aber eigentlich wundert ihr euch alle, wo den das Labor-Logbuch bleibt, dass normalerweise ab MitteApril/Anfang Mai an dieser Stelle von den Verkostungen für die neue Saison berichtet … 😉
Klammheimlich habt ihr euch alle schon damit abgefunden, dass ich euch irgendwann mitteile, dass es leider keine Saison Acht des Super Schoppen Shoppers geben wird.

Aber, wie ihr alle wisst, bin ich immer für eine Überraschung gut! 😀

So schnell wird man den Super Schoppen Shopper nicht los. Immerhin ein gutes Vorzeichen: Legt sich die Acht zur Ruhe, steht sie für die Ewigkeit. 🙂
Täglich grüßt das Murmeltier … Wir sind wieder da!

 

Ehe die Aufregung und die Vorfreude zu groß werden: NEIN! Es wird auch in diesem Jahr keine gedruckte Version des Supermarktweinführers geben. Noch einmal müsst ihr Vorlieb nehmen mit den Wundern der digitalen Technik – sprich: Es gibt wieder eine App für Apple und Android.

Kein Buch??? Nein … leider!
Auch wenn es mich wirklich rührt, dass mich immer noch jede Menge Anfragen von Lesern erreichen, die den Super Schoppen Shopper  nicht in ihrer Buchhandlung finden konnten und die Buchhandlungen mailen, dass in ihrem System etwas nicht stimmen kann, da der Weinführer nicht bestellbar sei. DANKE! DANKE! DANKE! Das tut wirklich sehr gut!
Und klar, wenn die Nachfragen weiterhin kommen, überlege ich es mir in Zukunft noch einmal. 🙂

Momentan befinde ich mich aber immer noch in der gesundheitlichen Schonzeit. Es geht mir fast wieder richtig gut und die viele frische Luft, die ich kriege, weil ich mich nicht nur noch im Büro und im Verkostungsraum herumtreibe, trägt sehr zum Genesungsprozess bei. Wenn ich diesen neuen Lebenswandel noch eine Weile durchhalte und meine lieben Kollegen mich auch in Zukunft tatkräftig unterstützen wollen, ergeben sich wieder ganz neue Möglichkeiten.

Derzeit verzichte ich aber wohlweislich noch auf das Verkosten von ca. 1.800 Flaschen Supermarktwein pro Saison und beschränke mich auf das Beschnüffeln und Schlürfen derjenigen Weine, die mein gut eingespieltes, fachkundiges Team für trinkenswert befunden hat: Ich nehme mit den Perlen vorlieb und beschreibe nur die Tropfen, die eine Prämierung wert sind. Was ich nicht verkostet habe, kann ich auch nicht betexten … und drum fallen die allseits beliebten Verrisse leider derzeit unter den Tisch.

Nichtsdestotrotz – das eigentliche Ziel, nämlich dem Supermarktweintrinker bei der Auswahl seiner Weine behilflich zu sein, wird für einen Großteil der Fans erreicht. Für diejenigen, die kein Smartphone besitzen tut es mir leid! Wirklich! Aber momentan fällt mir keine bessere Zwischenlösung ein … (Ich bin aber offen für Vorschläge!)

Anfang September ist es also wieder so weit … und bis dahin werde ich wieder ab und zu von dem „Making-of“ berichten …

Also bis demnächst! 🙂

Flessen2

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*