Niedlich oder sexy? Erotische Weinwelt

50__s_pin_up_girl_by_aeonoeJedes Jahr im September, wenn sich der Herbst ankündigt, gönnt sich die Weinwelt ihr ureigenes Glamour-Event mit einer feierlichen Gala:
Es wird Zeit für den neuen Österreicher Winzerinnen Kalender!
Kultstatus hat er inzwischen erreicht – schon fast wie der von Pirelli. *hüstel * 😉

Bei so viel Erfolgt bleiben die Nachahmer natürlich nicht aus. Auch im Beaujolais hüpft man nackig durch die Weinberge, um die Kalenderkäufer ein Jahr lang zu erfreuen.
Schließlich sind Weintrinker modern, aufgeklärt und alles andere als prüde!

Wir sind gespannt auf die neuesten Editionen …

Irgendwie beschleicht mich bei diesen Bildern doch so ein leicht melancholisches Gefühl – gemischt mit einem ordentlichen Fremdschämgehalt. Ist das wirklich sexy? Oder einfach nur putzig? Erinnert irgendwie an die Strip-Szene aus „The Full Monty“. Niedlich … Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt! 🙂 Irgendwo muss man ja mal anfangen.
(Vielleicht zur Inspiration doch noch mal durch 50 Jahre Pirelli blättern.)

Um die österreichischen Winzerdamen zu ehren öffnen wir heute einen „groovy“ Weißwein aus ihrer Heimat. Für die entblößten Erntehelfer aus Frankreich gibt es standesgemäß einen Beaujolais.1024986a_Sandgrube_13_Gruen

 

 

Den Winzer Krems, Sandgrube 13, Güner Veltliner gibt es  für € 4,99, den Réserve Chateaubriand, Beaujolais für € 5,49 – beide bei Kaufland.

Gefällig und unkompliziert und ganz sicher nicht anstößig!

 

 

Und wer wissen will, ob die Weinszene tatsächlich sexy sein kann, sollte vielleicht mal ins neue ‚Schluck‘ schauen. Das Leidenschafts-Heft ist ab heute am Kiosk zu kaufen und nennt sich selbst ‚das anstößige Weinmagazin‘ … Wir sind gespannt! Das Titelbild spricht jedenfalls Bände!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.