Très chique!

 

Reich, reicher, am reichsten!

Nix da: Meine Villa! Meine Luxuskarosse! Meine Segeljacht! …

Das war gestern!

Auch ein prahlerischer Weinkeller bringt‘s nicht …

 

Aber eine eigene Appellation d’Origine Contrôlée – das hat Stil!

 

 … und das geht bloß, wenn man in Frankreich wohnt.

 

Nehmen wir Château-Grillet!

Dass es sich hier um die kleinste aller Appellations handelt, soll keine Rolle spielen. Immerhin ist sie in ihrer Gesamtheit im Besitz eines Eigentümers!

Auch, dass nur eine Traubensorte angepflanzt wird, mindert die Hochachtung nicht.

Schließlich handelt es sich um Viognier! Nicht irgendeine Traube … und sicher nicht die einfachste!

Kein Wunder also, dass im gesamten Super Schoppen Shopper kein einziger Viognier zu finden ist …

 

Jancis Robinson, die Mutter aller Weinkritiker, verglich Viognier mal mit Klopapier:

„Sanft und doch stark, mit einer ganz eigenen Magie“.

Aha, sehr interessant … Jetzt wissen wir Bescheid!?! Magie des Klopapiers?

Viogniertrauben gibt es viele in Frankreich. Nur die besten kommen aus Château-Grillet – mit zarten Noten von Aprikose und Honig, einem Hauch Holz und … einem deftigen Preis! Noch viel deftiger, seitdem im letzten Jahr Monsieur Pinault dieses Stückchen Erde gekauft hat.

 

Welch tragischer Erbschaftsstreit die Familie Neyret-Gachet dazu bewogen hat den aus 1820 stammenden Familienbesitz zu verhökern erzählt uns diese Geschichte leider nicht …

Wir werden aber weiter recherchieren! 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*