Stilecht zum Fest – Was trägt man, trinkt man, tut man?

SamtaChanel

Früher war die Welt ein wenig einfacher und übersichtlicher:

Man feierte seine Feste nach ureigenen Traditionen.

Zum Heiligen Abend gab es Kartoffelsalat, man sang zum Geflöte der lieben Kinder Weihnachtslieder, und nach der Kirche packte man Geschenke aus …

Irgendwann wurde die Straßenbeleuchtung immer bunter, die Feste immer festlicher und der Anspruch immer höher …


Zum weihnachtlichen 5-Gänge-Menü wurde Champagner serviert, zum Hauptgericht ein guter Bordeaux oder ein namhafter Burgunder, und wer ganz selbstbewusst war, der gönnte sich einen Châteauneuf-du-Pape. Natürlich hüllte man sich stilgerecht in einen hübschen Fummel von Chanel, Dior oder Yves Saint Laurent.
Très chic, la France!krippe alessi

Aber Zeiten ändern sich … Inzwischen decken wir unsere Festtafel mit Originalen von Alessi und auch Krippe und Weihnachtsbaum erstrahlen in italienischem Design. Denn von südlich der Alpen kommt moderne Klasse!
Die Damen erscheinen mit Taschen von Prada oder Gucci und die Herren tragen Armani. Die Geschenke werden immer größer und teurer und das festliche Diner gibt es nicht nur an einem Feiertag, sondern mindestens an zwei!

Dazu trinkt man natürlich, nebst Prosecco zum Aperitivo und Pinot Grigio zum Lachs, stilvollen italienischen Rotwein zum Fleisch! Und zwar Chianti aus dem prestigeträchtigen Hause Frescobaldi.

Und den findet man mittlerweile sogar zum wunderbaren Weihnachtspreis!89 Netto iLeccioni Chianti

Den I Leccioni, Chianti, Frescobaldi, gibt es bei Netto für € 4,99.

Alles was ein adeliger Chianti braucht: frische Kirschen mit Biss und ein Rückgrat aus knackiger Säure.

Und bei dem Preis bleibt noch etwas übrig für die neuen italienischen Designschuhe, die man frau natürlich auch noch ganz dringend braucht! 🙂

Resort-2015-Feature-Image

 

 

Fröhliche Weihnachten!

p.s.: Wer noch wissen will, wie man in Italien die Feiertage verbringt, der schaut hier nach.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*