Wein-Wissenschaftliche Gedankenspiele: Mind Maps und Co.

 

Es kann ja inzwischen kaum jemandem entgangen sein, aber für alle Fälle erwähne ich es noch einmal:

 

Morgen ist die Geisenheimer Media Night – die Veranstaltung, bei der die Erstsemestler ihre Projekte aus dem “Neue Medien”-Praktikum vorstellen.
Michel und ich begleiten seit nunmehr 3 Jahren die Studierenden bei ihren Forschungen rund um das Thema Weinkommunikation. Auch in diesem Jahr sind wieder spannende Themen dabei. (Und wer kommen möchte, sollte sich schleunigst bei mir melden!)

Aber wir sind nicht die Einzigen, die sich mit wissenschaftlichen Kommunikationsansätzen bezüglich des Rebensafts beschäftigen… 🙂
Heute zeigen wir mal, was man sich international in letzter Zeit zum Thema Wein und Mind Mapping so alles hat einfallen lassen. 

Mind Mapping? Naja, hier zunächst ein paar allgemeine Anweisungen … Auch für diejenigen, die nicht so gut Englisch sprechen, dürften die vielen Bildchen aussagekräftig genug sein?! Alles klar?
Jetzt kann es im Bezug auf Wein los gehen! Und zwar funktioniert das auf allen Ebenen: Man kann damit zum Beispiel gezielte Marktforschung planen oder Weine in bestimmte Kategorien einordnen. Wie wäre es mit einer ganz spezifischen Verkostungsnotiz als Mind Map, mit hübschen Bildern?!
Ihr seht schon: ein endloser Spielplatz für die Kommunikationsfreudigen! 🙂

Probiert es doch auch mal!

Ein bisschen anders, aber auch sehr einprägsam geht es auch auf diesem Blog zu: zugängliche Grafiken, viele einfache Bilder gepaart mit nützlicher Information über Trauben und Wein.

Und apropos Chardonnay … (Jaja, ihr müsst schon in die Links klicken, sonst verliert ihr den roten Faden!) Bei dem Bild fällt mir glatt die eigene Vergangenheit ein:

Damit hat hier im Blog vor langer Zeit mal alles angefangen. 🙂chardonnay_australien_normal_18946
Und drum gönnen wir uns heute einen ganz typischen australischen Chardonnay:

Den Greenbridge Chardonnay gibt es bei ALDI Nord für € 2,89.
Voller tropischer Früchte, ein Touch Vanille …

(Ist das jetzt „more ripe“ oder „less ripe“? Guckt noch mal rein, wenn ihr es nicht wisst …)

Vielleicht malt mir ja auch jemand von euch eine Mind Map dazu?

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


essay writing service