Wein und Sex

wein sexFifty Shades of Grey, nun ist auch der Film in die Kinos gekommen. Gerade rechtzeitig zum Valentinstag. Wäre es nicht eine gute Idee, die Liebste/den Liebsten zu einem Kinobesuch einzuladen und anschließend ganz phantasievoll das Gesehene zu Hause nachzuspielen? Statt Karneval!

Ich vermute, Ihr werdet ziemlich enttäuscht sein. Eine amerikanische Filmproduktion mit FSK16, die kann nur ungefähr so aufregend sein wie der 50-Meter-Lauf bei den Bundesjugendspielen, also eher so Blümchen-Sado-Maso. Schließlich habt Ihr bei Pretty Woman auch keinen schonungslos brutalen Einblick ins „Milieu“ bekommen. Verlasst Euch also lieber aufs eigene Kopfkino, wenn’s prickeln soll.

Dann doch lieber ein leidenschaftlicher Abend zu Hause.

Bevor Ihr aber Kabelbinder, Seil und Klebeband bereit legt, greift lieber zu einer einfacheren Lösung, nämlich einem Glas Rotwein. Dass ein Glas Rotwein gesund für Herz, Kreislauf und Stoffwechsel sein soll, haben wir ja schon rauf und runter gelesen. Aber, laut Adam Teeter, einem amerikanischen Weinblogger, verspricht es noch mehr, nämlich „great sex„. Und das beweist er auch ganz wissenschaftlich. Herz, was willst Du mehr? Wir vom Super Schoppen Shoppen Team haben das natürlich schon immer vermutet. 🙂

Damit wäre das Wochenende gerettet. Ihr braucht Euch weder in einem übervollen Kino mit kreischenden pubertierenden Teenies zu langweilen, noch mit einem bekloppten Kostüm in einer rappelvollen Kneipe 20 Kölsch einzuverleiben und dabei drei Mal pro Stunde „Atemlos …“ anhören müssen. Stattdessen bereitet Ihr für Euer significant other einen samtig weichen fruchtigen Rotwein vor, ein bisschen Fingerfood, gute Musik im gemütlichen Wohnzimmer vor dem lodernden Kamin. Alles andere kommt dann schon ganz von selbst.

Wir fassen zusammen: kein langweiliger Film, keine volle Kneipe, kein doofes Kostum, kein „Atemlos“, dafür „great sex“ und ein wunderbarer Abend zu Hause: eine klassische Win-Win-Situation.

2 Kommentare

  1. Auch wenn ich alle Ausführungen ausdrücklich unterschreibe, bleibt doch die Frage: Funktioniert das auch mit Blubber?

    Oder wie der Schwabe fragen würde: „ko i do au Moscht nemma?

    B-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*