Das Salz in der Suppe – So verbessert man Wein

salt

Huch! Ein Mitstreiter aus einer völlig unerwarteten Ecke! 🙂

Im letzten Jahr haben wir die Weinfreaks schockiert, als wir behauptet haben, man könne einen schalen Rotwein mit einem Schuss Portwein oder Cassis Likör aufpeppen.
Für den Tipp mit einem Spritzer Zitronensaft für müden Weißwein gab es richtig Prügel!

Ja, ja, die berühmt-berüchtigte Super Schoppen Reparaturwerkstatt … 

Aber dass uns jetzt ausgerechnet einer der “Blue Screens of Death”-Schöpfer mit einer brauchbaren Innovation kommt, … einem überraschenden Tipp für Rotwein!!! 🙂
Der ehemalige Microsoft-Stratege Myhrvold empfiehlt eine Prise Salz in den Rotwein zu geben. Wie bei den Speisen, soll das Salz die Aromen des Rebensafts besser hervorheben.
Getestet hat der neuzeitlicher Weinberater, der auch bereits der geistige Vater der schockierenden Blender-Dekantiermethode ist, seine aktuelle Weinweisheit mit Gina Gallo (genau … die von den Gallo Family Vinyards – kennen wir alle), die doch glatt behauptet, je herzhafter der Rotwein, je besser. (Bleibt die Frage, warum sie all ihre Weine denn dann so pappsüß macht …)

Kurzum: Ein lesenswerter Artikel, den wir hier bei Bloomberg gefunden haben! 🙂

Hat sonst noch jemand nette Tipps zur Weinverbesserung?
Wir hören sie gerne! (Und natürlich geizen wir auch in diesem Fall nicht mit Belohnungen.)

Schönes Wochenende 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.