Der lange Weg zum perfekten Weinmarketing

Marketing bedeutet, Produkte und Dienstleistungen so anzubieten, dass der Kunde dieses Angebot als wünschenswert ansieht. Wein ist ein Produkt.

Wie kamen wir nur darauf? Wahrscheinlich durch diesen Artikel im Winespectator, der schlagend beweist, dass das für Weinmarketing nicht zu gelten scheint. Und wir sprechen jetzt noch nicht mal von grausamen Winzerwebsites mit Preislisten von vor drei Jahren und einer veralteten Emailadresse, die ins Leere läuft.

Wir haben hier ein Produkt mit einem Etikett, von dem man nur die Hälfte versteht: Was heißt Kabinett? Oder Prädikatswein? Ist das etwas Besonderes? Und woher sollen wir wissen, dass der Wein ein Chardonnay ist, wenn er aus dem Burgund kommt und ein Weißwein ist? Kann man das nicht aufs Etikett schreiben? Nein, das kann man nicht, das muss man wissen. Nationales Kulturgut. Und dann wird das Produkt wird mit einer Substanz verschlossen, die nachweislich bis zu 5% des Produktes verdirbt.

Service? Promotion? Nein, die Kunden werden mit Informationen gelangweilt, die sie nicht verstehen und wenn sie sie nicht verstehen, schaut man despektierlich auf sie herab. Ein Teufelskreis.

Das muss doch auch anders gehen.

Welche Informationen wünscht Ihr Euch auf einem Weinetikett? Was sollte unbedingt drauf stehen und was versteht kein Mensch, so wie es da jetzt drauf steht? Habt Ihr Beispiele? Habt Ihr auch Beispiele für besonders gelungene Etiketten.

Und lasst Ihr Euch von einem hübschen Etikett zum Kauf eines Weines verleiten? Ich habe ja die Theorie, dass sich hinter besonders hässlichen Etiketten besonders gute Weine verbergen. So ein bisschen wie bei den Pralinen, wo die Nuss-Nougat-Krokant-Kompositionen immer in hässliche Papierchen gewickelt sind.

 

Man_Vintners_Shiraz_2010

Bei diesem kräftigen Shiraz steht die Rebsorte auf dem Etikett, das uns übrigens ausnehmend gut gefällt. Außerdem  ist es genau der richtige Wein, wenn jetzt die Grillsaison anfängt und man sich mal ein richtig dickes Steak auf dem Grill gönnt. Ein Maulvoll Beeren und eine gute Portion Alkohol.

Man Vintners Shiraz für 5.99€ bei Edeka

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



*