Narretei in der Flasche

faschingsweinFrüher war Wein trinken etwas elitäres … für die Snobs unter sich …

Zumindest gab es genügend Leute, die das glaubten. Inzwischen ist es aber kein Geheimnis mehr, dass Von und Zus und Rockefellers unter sich die vielen Weine dieser Welt nicht alleine austrinken können. Drum nehmen sich auch Müllers, Meyers und Co in rauen Mengen ganz ungeniert ihre Schoppen beim Einkauf aus dem Supermarkt mit. Ein echtes Volksvergnügen!
So weit so gut.

In den letzten Jahren, während meiner intensiven Forschungsarbeit am Weinregal, ist mir jedoch eine bedenkliche Entwicklung aufgefallen: Die fünfte Jahreszeit hat auch hier ihre Einkehr gehalten!
farfalla
Prostsecco als Pudel verkleidet, mit rosa Pompons und Erdbeergeschmack buhlt um die Aufmerksamkeit der Damen. Der Hugo glänzt gleich in drei verschiedenen Kostümen – mit Glitzer und ohne … und natürlich einmal mit Minze und Schirmchen. Der süße Rosé mit Schmetterlingen, Blümchen und Herzen im Dekolleté klimpert unschuldig mit den Wimpern, damit man schon aus der Ferne erkennt, dass nicht alles so furchtbar ernst gemeint ist.

sunrisePinot Grigio Tropical, mit Ananas, Mango und Kokosnuss, ist in ein Badetuch-Etikett gewickelt und der eine oder andere hat sich einfach den alten Duschvorhang als Kostüm gekrallt. Tätä, tätä, tätääää! Bunt, grell und grundsätzlich auch noch rischtisch billisch! Na super!

Weinhaltiges Getränk nennt sich das dann. Ist geschmacklich oft nicht von Limonade zu unterscheiden und geht weg wie Kamelle zu Karneval. Quietschgelb, giftgrün oder leuchtend orange.

Erst war es eine Einzelflasche, dann zwei oder drei. Mittlerweile belegen diese zwanghaft lustigen Figuren ganze Weinregale! Und wo ich als bekennender Faschingsmuffel durchaus Verständnis habe für ein paar Tage ausgelassene Feierlaune: bei Karne-wein und Fass-nacht ist am Aschermittwoch leider gar nichts vorbei! Knallermarsch das ganze Jahr! 🙁
TheCoolWine
Persönlich finde ich ja, es gibt dafür einen besonders guten Tipp: #eineArmlänge Abstand! 😉
Und müssen die unbedingt im Weinregal wohnen?

Naja … jeder wie er mag. Der Mehrheit scheint es zu gefallen …
Was meint ihr? 🙂

 

Für die waschechten Narren und Närrinen da draußen, hier noch ein paar freundliche Hinweise für den Umgang mit Alkohol im Straßenverkehr. (Damit ihr nach Aschermittwoch auch noch mit dem Auto zum Supermarkt könnt.)  😉
Viel Spaß!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.